1. Video

MiniDV, S-VHS, VHS, AVI-Dateien
Die Videos werden in Mpeg-Format auf die CD gebracht. Die beste Voraussetzung ist ein ungewandeltes, unkomprimiertes Video auf Kassette oder CD. Bereits gerechnete Quicktime-Dateien m¸ssen entkomprimiert und wieder rekomprimiert werden. Da bleibt meistens nicht mehr viel ¸brig.

Auf der CD wird je nach Umfang Eurer Materialien das Video in 352 x 288 Pixel vorliegen. In doppelter Gr–þe hat es dann 704 x 576 Pixel, dass entspricht der Gr–þe eines Videobildes.Der Nutzer wird dann den Film in gew¸nschter Gr–þe betrachten k–nnen. WICHTIG: Auf eine CD passen ca. 60 Minuten Videomaterial. Das ist eine ganze Menge, besonders f¸r den Betrachter. ÐBERLEGT EUCH ALSO GUT, WAS WIRKLICH WICHTIG IST! WENN JETZT SCHON ABZUSEHEN IST, DASS VIELE VIEL VIDEOMATERIAL HABEN, GEBT DAS BITTE GANZ BALD DURCH, DAMIT WIR DARAUF REAGIEREN K÷NNEN (z.B. DVD-ROM-Finanzierung versuchen, Qualit”t verringern, Zusammenschnitte anfordern...).

2. Audio
Wir k–nnen fast alles an Audiomaterial verarbeiten. CD, Dateien der Formate wav, aif, ... Wir k–nnen aus Videos heraus die Tonspur digitalisieren usw. Auch hier gilt, je besser das Ausgangsmaterial, desto besser das Ergebnis.

3. Fotos
Wir k–nnen bei uns in sehr guter Qualit”t scannen: Fotos, Dias 35mm, Mittelformat-Dias, und noch etwas gr–þer. Entweder schickt Ihr uns also Dias, Abz¸ge oder digitale Dateien im Format Ñtifì oder Photoshop Ñpsdì. Die Aufl–sung sollte 100dpi und eine Gr–þe von 800 x 600 Pixel nicht ¸berschreiten.

4. Texte
Am besten schon eingeben in Word oder einfach als Rich-text im Format Ñ.rtfì oder ganz simpel auf Diskette als Text im Format Ñ.txtì . Zur Not geht auch ein Ausdruck.
Falls ihr bestimmte Schriftarten verwendet, die nicht Standard sind, m¸sst Ihr auch die Zeichens”tze mitschicken. Solche Besonderheiten bitte aber unbedingt auch telefonisch besprechen.

5. 3D und Grafiken
Da die wenigsten dergleichen anzubieten haben werden, sprechen wir das am besten nach Bedarf ab.
3D-Grafiken k–nnen auf einer CD eingebettet werden und auch interaktiv bewegt werden.
2D-Grafiken werden als Vektordatei importiert.

6. Sonstiges
Im Zweifel ruft einfach an und fragt, denn vieles ist m–glich und nicht alles angesprochen. Zum Beispiel k–nnen auch Flashfilme eingebettet werden.

Martin Christel
Inge Lechner

mchristel@t-online.de *
i.lechner@t-online.de *

030-29367408
0179-1102993